IG Metall Kaiserslautern
http://www.igmetall-kaiserslautern.de/seminare-2020/
28.03.2020, 13:03 Uhr

Veränderungen. Denken. Können

....unter diesem Motto steht das Seminarangebot der IG Metall.

Veränderungen DENKEN - Komplexität meistern!

Veränderungen KÖNNEN - Transformation gestalten!

Interessierte Arbeitnehmer*innen, Mitglieder und Funktionäre sind herzlich eingeladen, sich in unseren Seminaren weiterzubilden.

Die Bildungsarbeit der IG Metall - Qualifizierung für betriebliche, tarifpolitische und gesellschaftliche Auseinandersetzungen

  • Vermittlung von politischen, fachlichen, methodischen und sozialen Kompetenzen.
  • Was steht in Tarifverträgen? Wie sind die Rechte im Betrieb anzuwenden und durchzusetzen?
  • Wir bieten die Zeit und den Raum, um sich mit gesellschaftlichen Alternativen zu beschäftigen und um Aktionen vorzubereiten

Unser Angebot:

  • Rechtliche Grundlagen, Betriebsverfassungsgesetz
  • Anwendung und Einhaltung von Tarifverträgen
  • Entgelt und Eingruppierung
  • Gute Arbeit mit betrieblichem Arbeits- und Gesundheitsschutz, Arbeitsorganisation und -gestaltung
  • Mitbestimmung bei wirtschaftlichen und sozialen Angelegenheiten
  • Mit Innovationen und Strategie die Krise überwinden
  • Transformation und Digitalisierung

Unsere Referent*innen sind Fachleute aus den Betrieben und der IG Metall sowie aus Wissenschaft und Beratung. Wir sichern mit kontinuierlicher, fachlicher und pädagogischer Weiterbildung unserer ehren- und hauptamtlichen Referentinnen und Referenten gute Qualität in den Seminaren.


Bei Rückfragen oder bei Anmeldung bei Seminar meldet euch bei der IG Metall vor Ort. Wir sind für euch da!

Zentrales Bildungsprogramm 2020

Das Bildungsprogramm richtet sich mit Seminaren, die insbesondere nach den Bildungsfreistellungsgesetzen der Bundesländer und/oder nach den Freistellungsarten § 37. 6 bzw. § 37.7 BetrVG besucht werden können, an alle "Aktiven in Betrieb und Gesellschaft". Also an aktive Beschäftigte, Vertrauensleute, Betriebsräte sowie SBV- und JAV-Mitglieder  und an Referent(innen) der IG Metall.

Bildungsprogramm 2020 für Aktive in Betrieb und Gesellschaft

Das Bildungsprogramm richtet sich ausschließlich an Mitglieder des Betriebsrates, der Jugend- und Auszubildendenvertretung und Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung sowie an Mitglieder des Aufsichtsrates.

Bildungsprogramm 2020 für Betriebsräte, Schwerbehindertenvertretungen und JAVen

Die Kurzfassung des gesamten Bildungsprogramms enthält keine Seminar- und Themenbeschreibungen, sondern nur die Termine und Seminarnummern zur schnellen Seminarsuche und –anmeldung im Format A4.

Bildungsprogramm 2020. Alle Termine und Orte auf einen Blick (Kurzfassung)

Das Bildungsprogramm des Bezirkes Mitte bietet regionale Grundlagenseminare für Aktive im Betrieb, Mitglieder des Betriebsrates und JAV-Mitglieder an.  

zum Bildungsprogramm des Bezirkes Mitte

Bildungsurlaub - beantragen und teilnehmen

Was ist Bildungsurlaub?

Wenn du in Rheinland-Pfalz arbeitest und mindestens sechs Monate in deinem Betrieb beschäftigt bist, hast du das Recht, dich von der Arbeit befreien zu lassen, um an einer Bildungsveranstaltung teilzunehmen. Das gilt für alle Veranstaltungen, die als Bildungsurlaub offiziell anerkannt sind. Dabei wählst du selbst aus, zu welchem Thema du eine Veranstaltung besuchen möchtest, der Arbeitgeber hat kein Mitspracherecht. Lohn oder Gehalt müssen – wie beim Erholungsurlaub – weiterbezahlt werden. Der Arbeitgeber stellt dich für die Teilnahme am Bildungsurlaub von der Arbeit frei. Deshalb heißt Bildungsurlaub eigentlich Bildungsfreistellung und ist im Bildungsfreistellungsgesetz Rheinland-Pfalz geregelt.  

Was sind anerkannte Bildungsurlaube?

Bildungsurlaube beschäftigten sich mit beruflichen oder gesellschaftspolitischen Themen und werden vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz geprüft und anerkannt. Du kannst jeden anerkannten Bildungsurlaub,  der der dich interessiert besuchen – ganz egal um welches Thema es geht.

Wie kann ich Bildungsurlaub bekommen?

Wenn du einen passenden Bildungsurlaub gefunden hast, musst du dich erstmal anmelden. Du bekommst dann alle Unterlagen die du brauchst vom Veranstalter. Oft bekommst du ein Formular geschickt, mit dem du die Freistellung für den Bildungsurlaub beim Arbeitgeber beantragen kannst. Das musst du mindestens sechs Wochen vor dem Bildungsurlaub machen. Sollte der Arbeitgeber deinen Bildungsurlaub ablehnen, kannst du die Freistellung für den Bildungsurlaub zu einem anderen Zeitpunkt erneut beantragen. Diesmal darf der Arbeitgeber nicht mehr ablehnen. Wenn du Fragen hast oder Schwierigkeiten, deinen Bildungsarbeit im Betrieb bekommen, stehen dir deine Gewerkschaft und dein Betriebsrat mit Rat und Tat zur Seite.

Wer trägt die Kosten für einen Bildungsurlaub?

Die Kosten für den Bildungsurlaub, also die Teilnahmegebühr, die Übernachtungs- und die Anfahrtskosten trägt du selbst. Ausgaben für berufsbedingte Fort- und Weiterbildung sind jedoch bei der Einkommens- und Lohnsteuer absetzbar. Neben den Kursgebühren erkennt das Finanzamt auch die Kosten für Anfahrten, Übernachtungen sowie Verpflegungspauschalen an. Bildungsarbeit im Betrieb bekommen, stehen dir deine Gewerkschaft und dein Betriebsrat mit Rat und Tat zur Seite.

AKTIVE IG METALL MITGLIEDER KÖNNEN AN DEM BILDUNGSURLAUBEN DER IG METALL KOSTENLOS. DIESES ANGEBOT SOLLTEST DU DIR NICHT ENTGEHEN LASSEN!

Wieviel Tage Bildungsurlaub kann ich nehmen?

Innerhalb von zwei Jahren kannst du bis zu 10 Jahren Bildungsurlaub nehmen. Der Zweijahreszeitraum beginnt immer mit einem ungeraden Jahr, das heißt die Jahre 2017/2018, 2019/2020, 2021/2022 usw. gehören jeweils zusammen. Auch Azubis haben ein Recht auf Bildungsurlaub. Sie erhalten fünf Freistellungstage pro Ausbildungsjahr.

Flyer Bildungsurlaub


Drucken Drucken